ARCHIV

► NAMEN

      JOHANN HALLER     wurde am 14. November 1921 in Buchenberg geboren. Er ist hier aufgewachsen zur Schule gegangen, machte auf Wunsch des Vaters eine Lehre in St. Georgen bei Firma J.G. Weisser. 1939  wurde er zum Kriegsdienst eingezogen. 1943 führte eine            Splitterverletzung zur Beinamputation.

Nahezu 60 Jahre berichtete er über Vergangenheit und Gegenwart in zahlreichen Veröffentlichungen. Johann Haller war eine weithin bekannte Persönlichkeit, nicht nur Chronist des Tagesgeschehens, sondern in der Stille auch ein unermüdlicher Forscher des Ortsge- schichte von Buchenberg.

1987 war Johann Haller Mitbegründer des Geschichtsvereins Buchenberg. Er brachte sein großes Sachwissen und seinen reichen Erfahrungsschatz bei der Einrichtung des Dorfmuseums Buchenberg ein. Im Bereich der Ortsgeschichte war Johann Haller anerkannter Lehrmeister des neuen Vereins.

Durch seine regionalen Publikationen der Tagespresse, dem Heimatboten, dem Almanach des Landkreises usw. machte er Buchenberg und seine Geschichte weithin bekannt.

Leider ging sein großer Wunsch nach einem Buch zur Buchenberger Ortsgeschichte nicht mehr in Erfüllung. Seine aktive Vorstandstätigkeit beendete er 2004, das war Anlass für den Geschichtsverein Johann Haller die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Am 10. Juli 2007 verstarb Johann Haller.

 

Der Dank geht an Familie Haller, die dem Geschichtsverein den kompletten Nachlass, den Fundus seines Wissens und das Bildmaterial für unser Archiv überlassen hat.